Elisabeth über ihre Schmuckstücke:

 

Ich mache Naturschmuck aus gesammelten Samen, Hölzern, Steinen, getrockneten Pflanzen, Federn, Metall, Glas und Leder. Diese Elemente werden kunstvoll ineinander gefügt.

Kein Stück gleicht den anderen. Die Schmückstücke spiegeln den Jahreskreislauf der Natur wieder.

Es ist altes Brauchtum Pflanzen am Körper zu tragen, weil man daran glaubte, dass die Heilkraft der Pflanze auf die Trägerin übergeht.

Für die Amulette verwende ich gerne altbekannte Heilpflanzen, wie zum Beispiel die Schafgarbenblüte.

 

Die Arbeit mit den Pflanzen und den Materialien ist für mich wie eine Meditation,

in der ich mit meiner Seele tanze.  Frauen und Pflanzen sind eine wunderbare Kombination.

Weitere

© 2020 by naturalspirit.at | St.Andrä-Wördern | Österreich

  • Wix Facebook page

Ein leichtes Federspiel für Haar und Ohr: von kleinen grauen Feder aus Nepal und den Federn des Perlhuhns, gefasst mit antiken Metall, dazwischen Holzperlen